Warning: session_start(): Cannot send session cookie - headers already sent by (output started at /homepages/0/d582641892/htdocs/colliewelt.de/rosenpracht.php:6) in /homepages/0/d582641892/htdocs/colliewelt.de/header.php on line 1

Warning: session_start(): Cannot send session cache limiter - headers already sent (output started at /homepages/0/d582641892/htdocs/colliewelt.de/rosenpracht.php:6) in /homepages/0/d582641892/htdocs/colliewelt.de/header.php on line 1
Colliewelt.de alles über den Collie,Colliewelpen, Collie Züchter









Du bist nicht angemeldet                          zur Zeit sind 5 Benutzer online

Züchterinterview

Collies vom Haus Rosenpracht




Erzählen Sie uns die Geschichte
Ihres Zwingers.

Wie bei vielen heutigen Züchtern war es auch schon immer ein Wunsch von uns einmal solch einen eleganten, freundlichen und intelligenten Hund zu besitzen wie es der Collie ist. Nachdem wir mehrere Ausstellungen besucht hatten, lernten wir Herrn Scheithe und seine „Kreuzpark-Collies“ kennen. Da Herr Scheithe zu diesem Zeitpunkt keine Welpen hatte, empfahl er uns eine

befreundete Züchterin in Luxemburg, Irma Nau „Collies und Shelties vum Re´bierg. Bei ihr kauften wir Q´Laika vum Re´bierg (Uranus vom Fort Eschviller x Xanthi vom Kreuzpark) die mütterlicherseits auf den legendären Ch. Aberthorne Arrester zurück ging. Wie sich später heraus stellte, war sie ein echter Glücksgriff für unsere Zucht. Sie war der Grundstein der Rosenpracht-Collies.
Nachdem wir Laika mehrmals recht erfolgreich ausgestellt hatten, kam in uns immer mehr der Wunsch auf diese edle Rasse zu züchten. So wurde 1994 der Zwingername „vom Haus Rosenpracht“ vom VDH und der FCI geschützt. Es vergingen jedoch noch fast 2 Jahre bis der erste Wurf Rosenpracht-Collies fiel. So hatten wir auch noch genügend Zeit und mit der Materie Collie zu befassen. Auch kamen in dieser Zeit noch 2 Colliewelpen ins Haus. Chipsy und Dunja vom Wünschberg. In der Zwischenzeit lernten wir dann auch Fam. Wies (Manico-Collies) kennen und bei unserem ersten Besuch in diesem Zwinger fanden wir auch den Rüden der Vater unsers ersten Wurfes werden sollte, Manico´s Quaterman. Er beeindruckte uns von der ersten Minute an mit seinem freundlichen Wesen und seiner tollen Erscheinung. Er geht väterlicherseits über Sanside Soul Brother zurück auf die für unsere Begriffe fabelhafte Mybern-Linie und mütterlicherseits auf Jackaroo van Koridwenn. Am 19.11.95 fiel dann Laikas erster Wurf. Sie schenkte uns sieben sehr schöne Welpen. Anja und Akira blieben bei uns, Angie vom Haus Rosenpracht ging zu Ralf Weyergans in den Colliezwinger „vom Trümpchen“. Ein sehr vielversprechender Rüde, Askan vom Haus Rosenpracht, ging an Privatleute. Uns ist es in erster Linie wichtig für die Welpen ein gutes Zuhause zu finden, egal ob die Hunde dann auf Ausstellungen gehen oder nicht.
Ein dreiviertel Jahr später wurde der B-Wurf vom Haus Rosenpracht geboren, Eltern waren Chipsy vom Wünschberg


Das Heim der Rosenprachts

und Int.Ch. Manico´s Quest of Rock. Kurz darauf folgte der C-Wurf. Wir wählten für Dunja vom Wünschberg wieder den Rüden Int.Ch. Manico´s Quest of Rock aus. Aus diesem Wurf ist Deutscher Ch. VDH Charlie vom Haus Rosenpracht zu erwähnen. Er war sehr erfolgreich in der Jugendklasse. Leider haarte er nach seinem zweiten CAC-Jug. so stark ab, dass wir es nicht mehr schafften ihn auszustellen um zu versuchen den Dt. Jug.Ch. zu erreichten. Doch in der offenen Klasse schloss Charlie an seine Erfolge in der Jugendklasse an. Er erreichte 2x BOB, 1x CACIB, 4x CACIB res. 2x CAC res., 6xV1, 2xV2, 3x V3 und 1x V4. Heute ist er Dt.Ch. VDH und darauf sind wir sehr stolz. Danach folgte der Wurf von Laikas Tochter Akira vom Haus Rosenpracht mit Ch. Clorewood John Thomas. Dieser Wurf brachte uns auch sehr schöne Welpen, die V-Hündin Golden Dream vom Haus Rosenpracht (Bes. Fam. Kornbrust, Collies vom Lindner Schloss), Black Devil und Dark Dusty vom Haus Rosenpracht, welche jedoch nur wenig ausgestellt wurden.
Aus dem zweiten Wurf von Laika nach Manico´s Only A Lonely Boy ist in erster Linie die spitzen V-Hündin Golden Elischa vom Haus Rosenpracht zu erwähnen. Sie erreichte mehrmals V1 und auf einer Club-Schau des Club für Britische Hütehunde sogar das BIS, worauf wir ganz stolz sind. Sie ist für uns die im Moment die schönste Hündin die wir bis jetzt gezüchtet haben und steht kurz vor der Vollendung ihres Dt. Ch. Um unsere Zucht zu erweitern kauften wir noch Manico´s Total Eclipse dazu, eine Tochter von Int.Ch. Manico´s Quest of Rock und Elsamos Moonmagic at Mallicot, welche den Titel Bundesjugendsiegerin trägt. Aus ihrem ersten Wurf mit dem Rüden Glen Morristone´s Tequila Sunrise behielten wir die Hündin Fantasy Magic vom Haus Rosenpracht. Da wir von „Sunny“ so beigeistert waren wurde er auch Vater unseres G-Wurfs mit Anja vom Haus Rosenpracht, aus dem besonders Golden Gino zu erwähnen ist. Er wurde in kürzester Zeit Deutscher und Luxemburger Champion und ist auch im Hundesport aktiv. Auch Ginos Bruder Golden Garret vom Haus Rosenpracht entwickelte sich sehr gut und wird recht erfolgreich ausgestellt.
Unser bis jetzt letzter Wurf nach Fantasy Magic vom Haus Rosenpracht und dem Rüden Old Golden Gates Arresting Mind übertraf all unsere Vorstellungen. Wir behielten uns die Hündin Harmonic Indira und den Rüden Heartbreaking Jake. Beide erreichten auf ihrer ersten Ausstellung V1 CAC-Jug. und Jake wurde Lux.Jug.Ch und erreicht dort auch das BOB. Da Indira recht schnell abhaarte ist für die nun die Jugendklasse zu Ende. Jake hatte jedoch noch einige Erfolge, 4xV1 , 2xV2 und 1x V3. Auf diesen beiden kleinen Wirbelwinde wollen wir unsere weitere Zucht aufbauen. Da unser bisheriges Haus für 8 Collies etwas zu klein war, kauften wir uns im Herbst 2001 ein Haus mit einem 2000qm großen Grundstück um unsere weiteren Pläne verwirklichen zu können.


Wie läuft bei Ihnen ein normaler Tag mit Ihren Collies ab?
Da unsere Hunde alle samt bei uns im Haus leben, haben wir keinen festen Tagesablauf, außer die
Fütterungszeiten. Wir besitzen ein großes Haus mit einem 2000qm großen Grundstück auf dem die Meute sich nach Lust und Laune austoben kann. Je nach Witterung haben die Hunde den ganzen Tag die freie Auswahl, wo sie sich am liebsten aufhalten wollen. Einige ziehen es vor den ganzen Tag im Garten zu verbringen, andere folgen uns jedoch im Haus auf Schritt und Tritt. Sollte es mal schlechtes Wetter geben, gehen sie abwechselnd in kleine Gruppen in den Garten. Da wir große Felder und den Wald fast vor der Haustüre haben, kommen auch noch lange Spaziergänge dazu. Da es nicht immer möglich ist zusammen „Gassi“ zu gehen, wo dann unser ganzes Rudel dabei ist, gehen wir meist mit jeweils vier Hunden zusammen.
Dazu kommt auch noch dass wir mit unseren Junghunden etwas auf dem Hundeplatz arbeiten, was sich unserer Meinung nach auch im Ausstellungsring bemerkbar macht.
Am Abend ist dann die Raubtierfütterung angesagt und danach kehrt etwas Ruhe in unserem Haus ein.


Was füttern Sie Ihren Hunden?
Unsere Hunde werden mit einem hochwertigen Trockenfutter gefüttert. Da unsere Hunde in allen Altersklassen sind, wird das Futter auch noch speziell auf das Alter abgestimmt. Die erwachsenen Hunde werden einmal täglich gefüttert, die Welpen bzw. Junghunde dem Alter entsprechend öfter. Wir mischen von Zeit zu Zeit etwas Reis oder Nudeln unter das Futter, dann gibt es auch noch getrockneten Pansen und Hundekekse für die Zahnpflege.

Welcher Collie hat Sie am meisten beeindruckt?
Bei dieser Frage möchten wir uns nicht auf einen oder mehrere bestimmte Hunde festlegen. Wir sind sehr fasziniert von Hunden aus der Mybern-, Brettonpark- und Brylin-Linie. Bedeutend für unsere Zucht war besonders Sanside Soul Brother.


Welche Fehler am Collie können Sie tolerieren und welche nicht?
An erster Stelle steht bei uns HD. Bis zu einem HD-B könne wir dies noch hinnehmen, wenn uns die Hunde bekannt sind die hinter unseren auf der Ahnentafel stehen. Was jedoch über ein B hinaus geht, ist nicht mehr tolerant. Auch können wir keine Hodenfehler und Gebäudefehler annehmen. Auch muss das Wesen einen Hundes stimmen, er darf nicht ängstlich sein (was man jedoch nicht mit Zurückhaltung verwechseln darf). Im Gegensatz dazu können wir unter gewissen Umständen einen Zahnfehler und auch eine leichte CEA hinnehmen.

Nach welchen Kriterien wählen Sie einen Welpen aus?
Wenn wir zu dem Entschluss gekommen sind einen Welpen zu behalten beginnt die Auswahl schon mit dem Tag der Geburt. Wir beobachten das Verhalten der Welpen genau, machen Fotos um die Entwicklung genaustens fest zu halten. Der Welpen muss für uns etwas besonderes haben. Wir berücksichtigen die Aufmerksamkeit, wie er sich schon in der Wurfkiste „präsentiert“. Auch ist das Gebäude nicht zu vergessen und der Ausdruck den wir uns wünschen.


Wie stehen Sie zu CEA und HD?
Wenn wir eine Verpaarung planen steht bezüglich CEA und HD die Hüpfgelenksdysplasie an erster Stelle. Ab einem HD-Grad von C kommt bei uns kein Hund in die Zucht, und ansonsten achten wir darauf dass, wenn wir eine Hündin bzw. einen Rüden für die Zucht auswählen höchstens ein Elternteil HD-B hat. So käme auch schon eine B und B Verpaarung für uns nicht mehr in Frage
Die Problematik mit der CEA sehen wir etwas gelassener, alle unsere Hunde die in die Zucht gehen werden mit 7 Wochen untersucht. Bis jetzt sind alle unsere Zuchthunde CEA-PRA-Kat frei und wir waren noch nicht in der Situation einen Hund mit befallenen Augen behalten zu müssen. Aber wir denken dass auch eine leichte CEA für uns kein größeres Problem darstellen würde.


Wie bereiten Sie einen Collie auf die Ausstellung vor?

Die Vorbereitung eines Hundes auf eine Ausstellung beginnt eigentlich schon im Welpenalter. Wir üben mehrmals täglich bei uns zuhause, indem sie einfach ein Leckerli bekommen und wir dazu das Kommando steh sagen, auch lernen die Hunde sich nur auf uns zu konzentrieren.

Sehen Sie zur Zeit Probleme in der Rasse, wenn ja welche?
Probleme gibt es immer und überall, so auch bei den Collies. Unserer Meinung nach lässt das Wesen der Collies des öfteren etwas zu wünschen übrig (was man jedoch nicht mit Sensibilität verwechseln sollte), was sich jedoch immer mehr verbessert und man sieht dass sich viele Züchter größtmögliche Mühe geben dies in den Griff zu bekommen.


 

Dazu kommt dann noch das Training auf dem Hundeplatz das sich sehr positiv auswirkt. Mit Bürsten fangen wir meist einige Tage vor der Schau an. Zu lange Haare z.B. hinter den Ohren und an den Füssen werden in Form gebracht. Am Abend vor der Schau besprühen wir dann den Hund noch etwas mit Fell-Conditioner, bürsten ihn noch einmal durch und dann wird der letzt Schliff noch vorgenommen kurz, bevor es in den Ring geht.

 

 

Auch wird zu oft großen Wert auf Ausdruck gelegt und das Gebäude wird vernachlässigt. Mal abgesehen davon muss ein schöner Collie auch gut laufen können. Ansonsten denken wir hat jeder Züchter dies oder jenes Problemchen das man versucht in den Griff zu bekommen.

Wie hat sich Ihrer Meinung nach die Rasse in den letzten Jahren entwickelt?

Unserer Meinung nach hat sich der Collie in den letzten Jahren im allgemeinen verbessert, da es doch Zeiten gab in der dieser schöne Hund ein reiner Modehund war und außer auf das Aussehen ist kein großer Wert gelegt worden.

Was waren Ihre größten Erfolge?

In den acht Jahren unserer Zucht hatten wir folgende Erfolge
1 Deutscher Champion
2 Deutsche (VDH) Champions
1 Luxemburger Champion
1Luxemburger Jugendchampion
Manico´s Total Eclipse wurde 1997 Bundesjugendsiegerin
Golden Elischa erreichte auf einer Clubschau des Club für Britische Hütehunde
das BEST IN SHOW.
Auch sind wir seit 2 Jahre auf Platz 5 der erfolgreichsten Züchter Deutschlands(lt. CR-Auswertung)
Aber nicht nur Championtitel, BOB oder BIS sind für uns Erfolge. Wenn wir heute unsere gezüchteten Hunde glücklich bei ihren Familien sehen wo sie richtige Familienmitglieder sind,
ist dies auch ein großer Erfolg.

Was sind Ihre zukünftigen Ziele in der Zucht?

Wir wünschen uns für die Zukunft weiterhin schöne Hunde im Ring sowie in den Familien, und dass wir unseren Typ weiter festigen können.

Wie läuft bei Ihnen ein Wurfakt ab?

Da unsere Hunde alle samt im Haus leben merken wir sofort wann es losgeht. Cirka eine Woche vor Wurftermin schläft einer von uns schon bei der Hündin im Wurfzimmer so dass sie sich auch schon an die Wurfkiste gewöhnen kann und wir bei Problemen sofort helfen können. Nach der Geburt werden dann alle Welpen sofort gewogen und in unsere Gewichtstabelle eingetragen. Bis zur dritten bzw. vierten Lebenswoche bleiben die Welpen im Wurfzimmer wo auch immer noch jemand von uns schläft. Anschließend ziehen sie in unser Welpenzimmer um, das ihnen auch einen direkten Zugang in den Garten bietet.


Wie organisieren Sie einen Deckakt?
Im allgemeinen lassen wir dem Rüden erst mal frei Hand, damit er die Hündin beschnuppern kann. Wenn es jedoch Probleme gibt muss der Rüde sich helfen lassen, damit die Hündin nicht durch zu viele Versuche nervös wird.

Welche Tipp‘s können Sie jungen Züchtern mit auf den Weg geben?

Man sollte von Anfang an auf dem Boden bleiben und sich nicht vorstellen man hätte mit dem ersten Wurf die Erfahrung eines langjährigen Züchters. Jeder hat mal klein angefangen. Lesen sie alles was sie in die Hände bekommen und besuchen Sie Ausstellungen. Man sollte nicht einfach auf gut Glück züchten und sich zuerst mal den Typ Collie suchen der einem am besten gefällt. Nehmen sie auch den Rat andere Züchter an und machen sie trotzdem ihren eigenen Weg.


Schlusswort:
Am Anfang unserer Zucht war es ein richtiges Erlebnis auf Ausstellungen zu fahren. Jeder bot dem anderen Hilfe an, wo sie benötigt wurde. Dies hat sich jedoch im Laufe der letzten Jahre stark geändert. Wir wünschen uns für die Zukunft wieder ein Stück von Früher und mehr Toleranz im Ausstellungsring, denn wir haben alle verschiedene Geschmäcker und das sollte man akzeptieren können. Wäre es noch schön wenn jeder mit dem gleichen Collie umher laufen würde?? Jeder liebt einen bestimmten Typ Collie und so soll es auch bleiben. Den idealen Collie gibt es nicht und wird es auch nie geben!!!!

Quelle: Colliewelt 06.2002